billig-guenstig-preiswert.de

Das Rentenniveau der gesetzlichen Rentenversicherung wird auch in den kommenden Jahren immer weiter sinken und kann nur mit ausreichender rechtzeitiger und freiwilliger Altersvorsorge ausgeglichen werden. Jeder sollte seine Altersvorsorge auf drei stabile Säulen stellen. Die erste Säule ist die gesetzliche Rentenversicherung, die zweite die betriebliche Altersvorsorge und die dritte die private Altersabsicherung. Vorrang haben dabei die staatlich geförderten Modelle. Auf die betriebliche Altersvorsorge hat jeder Arbeitnehmer seit 2002 einen gesetzlichen Anspruch, der jedoch noch zu wenig genutzt wird. Jeder Arbeitnehmer kann pro Jahr bis zu 4.300 € steuerfrei in seine betriebliche Altersvorsorge einzahlen. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, eine wertgleiche Leistungszusage zu gewährleisten, die auch bei Insolvenz erhalten bleibt. Viele Arbeitgeber beteiligen sich selbst noch an dem Aufbau der betrieblichen Altersvorsorge für ihre Mitarbeiter.

Rentenversicherung mit Riesterrente

Bei der privaten Altersvorsorge steht für durchschnittlich verdienende Familien mit Kindern die Riester-Rente an erster Stelle. Der zertifizierte Riester-Vertrag kann von allen Bevölkerungsgruppen (Arbeitnehmer, Beamte, Arbeitslose, Eltern im Erziehungsurlaub, freiwillig gesetzlich Versicherte) abgeschlossen werden. Vom Staat gibt es jährlich gestaffelt nach der Einzahlung bis zu 154 € für den Versicherungsnehmer (Ehepaare 308 €) und für jedes Kind 185 € oder, wenn es nach 2008 geboren wurde, 300 € Zuschuss.

Rentenversicherung mit der Basisrente (Rüruprente)

Freiberufler, Gewerbetreibende und Selbstständige müssen sich nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung versichern. Vor allem für diesen Personenkreis wurde die Rürup-Rente als Basisabsicherung geschaffen. In den zertifizierten Rürup-Vertrag wird der eingezahlte Betrag steuerlich nach Jahren gestaffelt begünstigt. 

Ein großer Vorteil der Riester- und Rürup-Rente ist, dass sie in der Ansparphase nicht pfändbar und beim Bezug von Hartz IV-Leistungen nicht angerechnet werden darf. Die Verträge können so gestaltet werden, dass die Rentenzahlung unabhängig von gesetzlichen Regelungen mit dem 60. Lebensjahr beginnt und lebenslang gezahlt wird.

 

Hinweis:
Was Sie beachten müssen, wenn Sie Ihre private Rentenversicherung kündigen möchten, erfahren Sie im Ratgeberteil der Website https://www.vv360.de.

 

© 2017  billig-guenstig-preiswert.de